Donnerstag, 18. Juli 2013

Rush of Love - Verführt von Abbi Glines



Handlung
Nachdem Blaires Mutter den Kampf gegen den Krebs verloren hat, bleibt Blaire keine andere Möglichkeit mehr, als das Haus zu verkaufen, um die Arztrechnungen zu bezahlen.

Da sie sonst niemanden mehr hat, verlässt sie ihre Heimat Alabama und macht sich auf den Weg zu ihrem Vater, der sich in Florida, genauer gesagt in Rosemary Beach, mit einer neuen Frau ein neues Leben aufgebaut hat.

Als sie dort jedoch ankommt, wird sie von ihrem Stiefbruder Rush, weniger freundlich, in Empfang genommen. Ihr Daddy ist gerade mit seiner Frau in Paris und hat scheinbar total vergessen, dass seine Tochter Blaire auf dem Weg zu ihm ist. Kann ja mal vorkommen, nicht wahr? Eigentlich war vereinbart, dass Blaire bei ihnen leben kann, bis sie einen Job und genug Geld für eine eigene Wohnung hat aber wie es aussieht, wird es nicht so ablaufen, wie Blaire es sich vorgestellt hat.

Nach einer kleinen Auseinandersetzung mit Rush, einigen die beiden sich darauf, dass Blaire bei ihm wohnen darf, bis sie auf eigenen Beinen stehen kann, doch dies erweist sich alles andere es leicht, denn weder Rush noch die anderen Einwohner von Rosemary Beach freuen sich über Blaires Besuch und somit ist das Drama schon vorprogrammiert...
 
 
Eigentlich wollte ich mich bei Media Markt nur über eReader informieren und irgendwie bin ich danach bei den Bücherregalen gelandet und -  naja - irgendwie stand ich dann mit diesem Buch an der Kasse...

Aufmachung
Die Aufmachung von diesem Taschenbuch finde ich sehr gut gelungen. Es gibt hier eine schöne Kapitelunterteilung und als kleines Highlight findet man am Ende sogar noch eine Leseprobe zum Folgeband.

Etwas komisch fand ich, offen gestanden, die Models. An und für sich ist es ein tolles Foto, aber mit dem Make-up/Puder hätte man hier ruhig etwas sparsamer umgehen können. Es ist zu offensichtlich und es sticht deutlich hervor. Vermutlich bin ich hier etwas zu streng, aber es ist mir halt aufgefallen...

Idee/Handlung
zu dieser Geschichte fand ich sehr gut. Bis zu Seite 99 eierte sie mir aber ein wenig zu sehr herum.Dennoch mag ich Geschichten aus diesem Genre und dieses Buch ist ein MUSS für alle, die auch Beautiful Disaster, Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter gemocht haben.

Ich bemühe mich ja immer, keinerlei Vergleiche zu ziehen und auch dieses mal bin ich dabei gescheitert. Ich musste beim Lesen immer wieder an O.C. California denken, nur das die Hauptperson hier weiblich ist und auch bei dem Buch Belles durfte ich bereits miterleben, wie ein Teenager aus armen Verhältnissen Bekanntschaft mit der High Society macht. Hier geht es ebenfalls um Kastensysteme und Klassenkämpfe. 

Schreibstil 
Die Geschichte wird uns aus der Ich-Perspektive erzählt und man hat beim Lesen das Gefühl, dass Blaire direkt mit einem spricht. Diese direkte Kommunikation mit dem Leser finde ich richtig gut. Es war locker und angenehm zu lesen und hat mir von Seite zu Seite immer besser gefallen. Die erotischen Szenen sind meiner Meinung nach jugendgerecht umschrieben worden und somit habe ich hier absolut nichts auszusetzen. Das

Lesetempo
war bombastisch. Ein Page-Turner sondergleichen, denn man hat hier keine andere Wahl als immer tiefer in die Geschichte einzutauchen um Blaire dabei zur Seite zu stehen. Auch der

Unterhaltungswert
war gut. Es ist eine leichte Kost mit hervorragender Unterhaltung. Also auch eine ideale Lektüre für den Sommer. An einigen Stellen war es sogar richtig spannend und auch wenn mich ein paar Dinge negativ gestimmt haben kann ich dieses Buch getrost empfehlen. Auf das Negative gehe ich in der Rubrik Bildungswert/Message näher ein, denn vorher möchte ich noch etwas zu den 

Charakteren
sagen. Sie waren von der ersten Seite an sehr präsent, waren aber dennoch nur befriedigend ausgearbeitet. Man hatte zwar jeden vom ersten Moment an direkt vor Augen und auch die Nebencharaktere waren ganz o. k. aber ich denke hier hätte man sich ruhig ein wenig mehr Zeit für die Ausarbeitung nehmen können.

Obwohl ich das Buch sehr mochte und definitiv auch den Folgeband lesen werde, konnte ich zu keinem der Charaktere eine Verbindung aufbauen. Ich habe mir mit dieser Rezension ja ein bisschen Zeit gelassen und wenn ich jetzt versuche an die Charaktere zu denken, fällt mir außer den Dingen, die ich mir zu ihnen notiert habe, nichts weiter ein. Spricht nicht gerade für sie, oder?

Blaire ist so gesehen ganz sympathisch. Mit ihren 19 Jahren ist sie sehr bodenständig und pragmatisch veranlagt. Sie war schon früh auf sich allein gestellt und will niemandem zur Last fallen, was hier auch sehr häufig betont wurde.

Sie ist ein Kämpfer und lässt sich nicht unterkriegen, etwas das ich persönlich immer gut finde. Stellenweise fand ich sie richtig naiv, aber gut, ich denke, dass jeder einmal in seinem Leben diesen Kelch in die Hand bekommt. Gegen Ende des Buches konnte ich sie jedoch immer mehr verstehen und hoffe, dass ich im Folgeband eine Bindung zu ihr aufbauen kann...

Ihr Stiefbruder Rush ist nicht gerade der Typ, der ein Mädchen flachlegt, sorry "umgarnt", und am nächsten Tag einen Ring bei Tiffany´s kaufen geht. Meiner Meinung nach ist er jedoch immer zu jeder seiner "Freundinnen" ehrlich gewesen und von daher sind sie selbst Schuld, wenn sich die erhoffte Romanze nur einseitig gestaltet. Bei ihm, wie auch bei Blaire, gab es jedoch einige Dinge, die ich in Bezug auf das Verhalten und die Denkweise absolut nicht nachvollziehen konnte.

Die Nebencharaktere waren da, haben Rush und Blaire jedoch nicht die Show gestohlen.

Kommen wir mal zum 
Setting
welches ich sehr gut fand. Alabama & Florida. Ich hatte sogar den Duft der salzigen Meeresluft in der Nase, so sehr wurde ich an diesen Ort gezogen. Auch hier kann ich jedoch sagen, dass man sich das Setting in etwa so, wie bei O. C. California vorstellen kann - nur ohne Poolhaus.

Ich persönlich fand es dennoch schön und es hat eine tolle Atmosphäre geschaffen. Die 

Überraschungen
waren ganz nett und obwohl ich es etwas vorhersehbar fand, wurde ich am Ende eines Besseren belehrt. Die

Umsetzung
fand ich befriedigend. Ich fand die Geschichte in Bezug auf das Verhältnis/das Miteinander von Blaire und Rush echt unglaubwürdig. Sie haben kaum miteinander geredet, also reden im Sinne von einem vernünftigen Gespräch, und DENNOCH bilden sich beide ein, den anderen zu kennen. Es ging mir stellenweise alles ein bisschen zu schnell.

Das war meine Meinung WÄHREND des Lesens, gegen Ende hin jedoch habe ich zumindest Rush verstanden, denn - ach ne... Findet es selbst heraus :D

Ich habe mich am Ende gefragt, warum die Autorin sich so viel Zeit gelassen hat und mir erst gegen Ende hin - in einem perfekten Showdown - das gegeben hat, was ich als Leser erwartet habe. Bei der 

Nachdenklichkeit
kamen Fragen auf wie:

- Wie schnell kann sich dein Leben ändern?
- Wie schlagartig kann sich der Zusammenhalt einer Familie ändern?
- Wie sexistisch sind manche Menschen heutzutage noch?
- usw.

Alles in allem jedoch Fragen, mit denen man sich durch dieses Buch nicht zum ersten Mal befasst. 

Bildungswert/Message
dieses Buches waren eher ausreichend. Bei einer Sache ist mir sogar der Kragen geplatzt.




 
Eine nette Sommerlektüre, die meiner Meinung nach ein paar Dinge hat, die man hätte besser machen können. Geschadet hat es diesem Buch nicht und somit kann ich es euch empfehlen. Für Fans von Beautiful DisasterKirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter ein absolutes Muss.

Den Folgeband werde ich natürlich auch lesen, und hoffe, dass ich hier in Bezug auf die negativen Punkte entschädigt werde.


Originaltitel: Fallen Too Far 
Autor: Abbi Glines
Reihe/Einzelband: Band 1 von 3
Seitenzahl: 240
Genre: Jugendbuch
Verlag: Piper Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2013
Format: Taschenbuch
Gekauft/Geliehen: Gekauft
Bezahlt: 8,99 €
Gelesen in: 3 Tagen

(ohne Gewähr)







Freitag, 5. Juli 2013

Gelöscht



Gelöscht von Teri Terry


Handlung
Wir befinden uns in England und schreiben das Jahr 2054. Nichts ist mehr so, wie wir es vielleicht noch kennen.

Kyla, die 16 jährige Protagonistin, wurde geslated. Ihre Erinnerungen wurden gelöscht. Nach einem längeren Krankenhausaufenthalt, wo das "Slating", also das Löschen der Erinnerungen, vorgenommen wurde begleiten wir sie nun in ihre neue Familie, bei der sie von nun an leben soll.

Es soll ein Neuanfang werden. Für Kyla und alle anderen "Slater" ist dies die Möglichkeit ihrem Leben eine neue Wendung zu geben. Doch so einfach, wie man sich das vielleicht vorstellt, ist es ganz und gar nicht für Kyla. Sie wird von Albträumen heimgesucht die sehr nah an der Realität sind. Doch darf sie diese haben? Nein! Ein Slater hat keinerlei Empfindungen und überhaupt nicht die Möglichkeit, sich an sein Leben vor dem Slating zu erinnern.

Dumm nur, dass es bei Kyla etwas anders aussieht. Eine Tatsache, die sie schon sehr bald in große Gefahr bringen wird. Wem kann sie trauen? Kann sie überhaupt jemandem trauen? Kann sie vielleicht nicht einmal mehr sich selbst trauen? Wer weiß...

Als sie dann eines Tages auch noch eine erschreckende Entdeckung macht, heißt es für Kyla nur:

SEI BLOß VORSICHTIG, WEM DU TRAUST!



                                         Meine Meinung                                        

Montag, 1. Juli 2013

Eine wie Alaska



Eine wie Alaska von John Green


Handlung
Miles ist an seiner Schule in Florida ein Außenseiter. Das bekommt er täglich zu spüren. Aus diesem Grund entschließt er sich eines Tages dazu, an ein Internat in Alabama zu gehen. In Culver Creek, das Internat, lernt er dann eines Tages Alaska kennen und ist vom ersten Moment an fasziniert von diesem Mädchen, das völlig anders ist, als die anderen Schülerinnen in Culver Creek...



                                         Meine Meinung                                        

Freitag, 14. Juni 2013

Beautiful Disaster



Beautiful Disaster von Jamie McGuire


Handlung
Wie sagte einst Dorothy aus Der Zauberer von Oz  zu ihrem Hund Toto? "We´re not in Kansas anymore." (Wir sind nicht mehr in Kansas).

Tja, selbiges gilt nun auch für Abby, die gemeinsam mit ihrer besten Freundin America - ohne Wirbelwind - aus ihrer Heimatstadt Kansas an das College der Eastern University geweht wurde um dort ihr erstes Jahr zu absolvieren. Dort begegnet sie eines Tages Travis, ein junger Mann der nicht gerade der Typ ist, der in rosa Polohemd und neckisch über die Schultern geworfenen Pullover über das Unigelände stolziert - Nein! Travis ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht und dennoch - wie sollte es auch anders sein - fühlt Abby sich mit jeder Faser ihres Körpers - und rosa Strickjäckchen - zu ihm hingezogen. Da ist der Ärger schon vorprogrammiert, denn wie sollen zwei Menschen miteinander auskommen, wenn sie sich zum einen sehr zueinander hingezogen fühlen, aber auf der anderen Seite kurz davor sind, sich dabei zu zerstören?


                                         Meine Meinung                                        

Montag, 10. Juni 2013

Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern



Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern von Rebecca Wells


Handlung
Es waren einmal vier Mädchen, die schworen sich im Herzen Louisianas ewige Freundschaft und nannten sich fortan die Ya-Ya-Schwestern. Die vier Mädchen hießen Vivi, Caro, Teensy und Necie. Sie teilten Freud und Leid miteinander und lebten ganz anders, als man es von ihnen zu Zeiten des zweiten Weltkriegs erwartet hätte. Die Mädchen wurden älter und bekamen selber Kinder, doch ihre Freundschaft war stets ein fester Anker, der ihnen in allen Lebenslagen Halt gab.

Eines Tages waren auch die Kinder der Ya-Yas erwachsen. Eines von ihnen, Sidda (die älteste Tochter von Vivi) ist gerade dabei ihren Durchbruch als Theaterregisseurin zu feiern und gibt dementsprechend auch Interviews. In einem dieser Interviews steht nicht das Theaterstück im Fokus sondern Siddas Privatleben. Öffentlich, in einer Zeitung, bezichtigt Sidda ihre Mutter der Kindesmisshandlung.

Daraufhin reagiert Siddas Mutter zwar mit Zorn, so wie es vermutlich jeder tun würde, darüber hinaus aber schickt sie ihrer Tochter ein Album mit dem Titel "Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern".

Sidda taucht ab in die Vergangenheit ihrer Mutter und sie erfährt, dass.....Tja, was erfährt Sidda? Das verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht!


                                         Meine Meinung                                        

Samstag, 8. Juni 2013

Die Prinzessinnen von New York



Die Prinzessinnen von New York von Anna Godbersen


Handlung
Wir befinden uns in New York, im Jahre 1898 und sind somit dabei, wie ein Jahrhundert zu ende geht. Zu ende geht in diesem Buch auch das Leben von Elizabeth Holland, denn die Geschichte startet mit dem Tag ihrer Beerdigung. Bisher hat man zwar ihre Leiche noch nicht gefunden, und vermutet sie irgendwo im Hudson River, aber scheinbar hat man damals recht schnell kurzen Prozess gemacht und hat einfach einen leeren Sarg begraben. Aber o. k. zurück auf Anfang: Was ist überhaupt passiert?!

Der Tag von Elizabeths Beerdigung sollte eigentlich der Tag sein, an dem sie New Yorks Junggesellen Nummer 1 ehelicht: Henry Schoonmaker. Dumm nur, dass Henry ihre Schwester Diana liebt und Elizabeth  wiederum jemanden, der nicht in die Kreise gehört, mit denen die Reichen der Upper East Side Kontakt pflegen...

Was ist vorgefallen? Wo ist Elizabeth? Wer hat sie auf dem Gewissen?


                                         Meine Meinung                                        

Dienstag, 21. Mai 2013

80 Days - Die Farbe der Lust



80 Days - Die Farbe der Lust von Vina Jackson


Handlung
Eine arme, kleine Geigerin spielt sich in der Londoner U-Bahn die Finger blutig, bis sie auf einen Typen trifft, der in sexueller Hinsicht ganz besondere Töne anschlägt...



                                         Meine Meinung                                        

Mittwoch, 1. Mai 2013

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie


Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie von Lauren Oliver


Handlung
Samantha Kingston hat alles, was sich eine junge Frau in ihrem Alter wünschen kann: Freundinnen, die für sie durch dick und dünn gehen, sie ist mit dem beliebtesten Typen an ihrer Schule zusammen, sie ist auf jeder Party eingeladen...Dumm nur, dass sie bei der letzten Party sterben wird...

Anstatt jedoch ins Jenseits zu reisen, durchlebt sie fortan den Tag ihres Todes in Dauerschleife und Sam muss sich die Frage stellen, warum....



                                         Meine Meinung                                        

Samstag, 27. April 2013

Silver Linings



Silver Linings von Matthew Quick


Handlung
Pat wird von seiner Mutter aus der Psychiatrie abgeholt. Er ist gerade dabei, die Trennung von seiner Frau zu verkraften und aus medizinischer Sicht ist er noch lange nicht soweit, die Klinik zu verlassen. Durch einen Gerichtsbeschluss erwirkt seine Mutter jedoch einen positiven Bescheid und somit darf Pat die Koffer packen und zieht nun bei seinen Eltern ein.

Bei einem Abendessen im Haus seines Freundes Ronnie begegnet er dessen Schwägerin, Tiffany. Sie ist nymphoman veranlagt, verwitwet und depressiv. Dies ist der Beginn einer Freundschaft der besonderen Art...


                                         Meine Meinung                                        

Donnerstag, 25. April 2013

Türkisgrüner Winter




Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch

SPOILER-ALARM!!!
Die Rezension zu Band 1 findet ihr hier



Handlung
Es ist eine Woche vergangen. Emely hat sich in der  Zwischenzeit eingestanden, dass sie Elyas gegenüber Gefühle hegt. Dummerweise meldet dieser sich nicht mehr bei ihr und erweckt den Eindruck ihr komplett aus dem Weg zu gehen. Das passt Emely natürlich ganz und gar nicht in den Kram, dabei scheint Elyas sich lediglich an das zu halten, worum Emely ihn in den vergangenen Monaten ständig gebeten hat. Ihre Gedanken kreisen rund um die Uhr um den Mann mit den türkisgrünen Augen.

Aber Emely fasst einen Entschluss: Sie wird ihn auf der Halloween Party bei Sophie zur Rede stellen, dumm nur das er ihr sie auch dort komplett ignoriert...


                                         Meine Meinung                                        

Mittwoch, 17. April 2013

Der Märchenerzähler




Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis


Handlung
Anna ist sehr wohlbehütet aufgewachsen. Sie ist das, was man wohl eine "Vorzeige-Tochter" nennt. Umso verwunderter sind ihre Mitmenschen darüber, dass sie sich immer mehr mit  ihrem Mitschüler Abel befasst. Er hat einen zweifelhaften Ruf an der Schule und die Gegensätze zwischen Abel und Anna könnten nicht größer sein.

Anna ignoriert jedoch das Geschwätz der Leute und verbringt immer mehr Zeit mit Abel und Micha, seiner kleinen Schwester um die er sich rührselig kümmert, da ihre Mutter spurlos verschwunden ist.

Abel erzählt Micha und Anna eine Geschichte. Merkwürdig daran ist jedoch, dass in dieser Geschichte sehr viele Parallelen zur realen Welt auftauchen und Anna beginnt sich zu fragen, ob die Gerüchte wahr sind, die man sich über Abel erzählt.

Zunächst schiebt sie diesen Gedanken beiseite und ignoriert auch die Warnungen, die von ihrem Umfeld ausgesprochen werden, aber als eines Tages eine Leiche und kurze Zeit darauf eine weitere gefunden werden, die merkwürdiger Weise zu ihren Lebzeiten alle etwas mit Abel zu tun hatten, muss Anna sich fragen, ob sie vielleicht dabei ist, sich in einen Mörder zu verlieben...


                                         Meine Meinung                                        

Montag, 8. April 2013

Das Lächeln der Frauen




Handlung
Wir befinden uns in Paris. Aurélie besitzt ein kleines Restaurant namens „Le Temps de Cerises“, welches sie nach dem Tod ihres Vaters geerbt hat.

Sie führt ein bescheidenes Leben, welches eines Tages komplett aus den Fugen gerät:
Ihr Partner lässt sie von einem Tag auf den anderen sitzen mit den Worten „Ich habe die Frau meines Lebens gefunden.“ Diesen Schock muss Aurélie erst einmal verdauen und macht sich auf zu einem Spaziergang durch Paris.

Aufgrund eines ungewollten „Verfolgers“  verschlägt sie ihre Flucht in eine kleine Buchhandlung. An und für sich hält Aurélie nicht viel von Büchern, außer vielleicht von Kochbüchern, doch der Laden bietet ihr nun einmal die erstbeste Gelegenheit, ihren unliebsamen Verfolger loszuwerden.

In dieser Buchhandlung gibt es Bücher, offensichtlich. Doch als Aurélie auf einmal ein Buch entdeckt, das zum einen ihr kleines Restaurant und, erstaunlicherweise auch noch, SIE SELBST beschreibt, ersteht sie dieses ohne zu wissen, was für einen Einfluss der Kauf dieses Buches auf ihr Leben haben wird….


                                           Meine Meinung                                           

Die Insel der besonderen Kinder




Handlung
Jedes Kind bekommt Geschichten erzählt, so auch Jacob. Allerdings haben die Geschichten von Jacobs Großvater weniger mit verwunschenen Schlössern, Prinzessinnen oder dergleichen zu tun.

Die Geschichten von Jacobs Großvater winden sich um ein Kinderheim auf einer Insel in England. Aber dies ist kein gewöhnliches Kinderheim. Es beherbergt Kinder, mit besonderen Fähigkeiten…

Als Teenager kommt Jacob schließlich zu der Erkenntnis, dass diese Geschichten sehr wenig von Wahrheit behaftet sind. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt. Seine letzten Worte sind sogleich auch sein letzter Wille: Jacob soll sich auf den Weg zu der Insel der besonderen Kinder machen…             


                                           Meine Meinung                                           

Kirschroter Sommer von Carina Bartsch



Die Knebel von Mavelon




Handlung
Wir schreiben das Jahr 1534 und befinden uns somit im tiefsten Mittelalter.
In einem kleinen Ort namens Münzenberg, in der Gemarkung Mavelon, lebt die 17 jährige Lilian Knebel ein bescheidenes Leben.

Bis sie eines Tages den Fehler macht und gemeinsam mit ihrer Freundin Cäcilie die Zusammensetzung der Antibaby-Pille entdeckt. Beide werden zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Ihre Freundin und Testobjekt Konstanze hat Glück, denn sie soll „nur“ enthauptet werden. Die drei „Hexen“ können  vom Glück reden, dass Lilian eine ziemlich enge Freundschaft mit ihrem Scharfrichter Bertram verbindet, denn dieser und ein depressiver Hofnarr verhelfen ihnen noch rechtzeitig zur Flucht…

Es beginnt eine Reise quer durchs Land, auf der sich ihnen immer mehr gebeutelte Seelen anschließen. Viele von ihnen kennen wir aus der Geschichte…


                                           Meine Meinung                                           

Gut gegen Nordwind





Handlung
Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. 

Von nun an schreiben die beiden sich regelmäßig. Sie befinden sich irgendwo zwischen absoluter Fremdheit und tiefer Intimität. Die Bindung der beiden wird immer enger, bis sie eines Tages vor der Frage stehen, ob sie sich treffen werden und ob sich dadurch vielleicht alles ändern kann....


                                           Meine Meinung                                           

Bis(s) zum Morgengrauen


Bis(s) zum Morgengrauen von Stephenie Meyer


Handlung
Muss ich die überhaupt noch verfassen? Ich meine WER BITTE KENNT SIE NOCH NICHT? Für all jene, die noch nicht über die dramatischste Liebesgeschichte seit Romeo & Julia informiert sind nun hier die grobe Handlung:

(Isa)Bella Swan muss ihre Koffer packen, besser gesagt, sie macht es freiwillig. Ihre Mutter geht mit ihrem neuen Ehemann auf einen Trip nach Florida und Bella möchte das traute Glück der beiden nicht stören. Daher beschließt sie für einige Zeit zu ihrem Vater nach Forks zu ziehen. Forks ist ein verregnetes Kaff in Washington State und ziemlich weit ab vom Schuss.

Bella lernt dort schnell neue Leute kennen und begegnet auf dem Schulflur kurze Zeit später auch
Edward Cullen. Wenn euer erster Gedanke nun sein sollte "Edward Cullen? Was ist denn das für ein Name, klingt aber altmodisch...." 

Richtig, ist er auch!!!! Denn Edward ist so ca. Anfang des 20. Jahrhunderts geboren und somit weit über 100 Jahre alt. Gott sei Dank sieht er noch wahnsinnig gut aus...
Er hat jedoch nicht den Jungbrunnen gefunden, sondern wurde gebissen, von einem Vampir, ergo ist ER nun AUCH ein Vampir!!!

Bisher kam er die letzten hundert Jahre auch ganz gut damit klar, aber als er Bella begegnet ändert sich das leider. Denn sie ist ein Mädchen, dessen Blut er nur zu gern mal probieren möchte...


                                           Meine Meinung                                           

Crossfire - Versuchung





Crossfire - Versuchung von Sylvia Day


Handlung
Eva Tramell hat gerade die Uni abgeschlossen und steht nun kurz davor, ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur anzutreten. Wie es der Zufall so will, begegnet sie alsbald einem Prinzen, sorry ich meine Geschäftsmann.  Sein Name ist Gideon Cross und er hat das, was die Prinzen unserer Zeit nun so haben: Geld, Macht, gutes Aussehen und nicht zu vergessen: er  ist unersättlich in Bezug auf Sex, kann jederzeit, mehrmals!

Doch je mehr sich die beiden in diese Beziehung stürzen, desto mehr müssen beide erkennen, dass jeder von ihnen eine Vergangenheit hat und diese oft nicht so einfach gestrickt ist, wie im Märchen. 

Aber wie sollen Prinzessin und Prinz glücklich werden, wenn beide höllische Angst vor tiefen Gefühlen haben?


                                           Meine Meinung                                           

Neva

Neva von Sara Grant


Handlung
Neva lebt unter einer Glaskuppel. Es regiert ein Regime, an dessen Spitze u. a. ihr Vater sitzt. Sie hat Fragen, auf die sie von niemandem eine Antwort bekommt. Warum., z. B., wird ihr Heimatland durch eine Glaskuppel von der Außenwelt getrennt? Wo ist ihre Großmutter geblieben? Sie kann doch nicht ohne ein Wort des Abschieds verschwunden sein. Gemeinsam mit ihrer Freundin Sanna und einigen anderen Rebellen beschließt sie, gegen das Regime zu kämpfen und Antworten zu verlangen. Leider verliebt sie sich nicht nur in einen Jungen, den sie nicht lieben darf, sondern stößt auch sonst an Grenzen, die sie nicht überschreiten sollte...


                                           Meine Meinung                                           

Im Herzen die Rache


Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles



Handlung
Wir befinden uns in Maine, einer Kleinstadt in Ascension. Alles ist friedlich. Der Schnee fällt, die Kinder laufen Schlittschuh alles ist in bester Ordnung...

NOCH! Denn es sind drei Mädchen auf dem Weg nach Maine um Rache zu üben. Aber wen wird es treffen und vor allen Dingen warum?


                                           Meine Meinung                                           

Belles von Jen Calonita





Shades of Grey - Befreite Lust

Shades of Grey - Befreite Lust von  E L James


SPOILER-ALARM!!!
Solltet ihr Band 1 & 2 noch nicht gelesen haben, würde ich diese Rezension nicht lesen.
Die Rezension zu Band 1 findet ihr hier
Die Rezension zu Band 2 findet ihr hier 

Handlung
Ana und Christian scheinen endlich einen gemeinsamen Nenner gefunden zu haben und Ana ist überglücklich  über die Entwicklung der Dinge. Sie ist sich zwar darüber im Klaren, dass die Beziehung zu einem Mann wie Christian Grey ganz anders verläuft, als es vielleicht sonst üblich ist, jedoch hat sie sich mittlerweile mit dieser Tatsache abgefunden.

Die Idylle soll jedoch nur von kurzer Dauer sein,  denn Christian erhält einen Anruf und erfährt, dass es im Computerraum seines Unternehmens einen Brand gegeben hat. Einen Brand, der absichtlich gelegt worden ist. Dies ist der Auftakt zu einer Reihe von „Zwischenfällen“. Wer steckt dahinter? Aus welchem Grund? Wer ist das eigentliche Ziel?

Ana und Christian müssen gegen Intrigen und Missgunst ankämpfen, aber wird ihre Beziehung das aushalten? Die Zeit für die ultimative Bewährungsprobe der beiden ist gekommen und auch die Zeit, sich endgültig Christians Vergangenheit zu stellen…


                                           Meine Meinung                                           

Sonntag, 7. April 2013

Shades of Grey - Gefährliche Liebe


Shades of Grey - Gefährliche Liebe von E L James

SPOILER-ALARM!!!
Diese Rezension könnt ihr bedenkenlos lesen, auch wenn ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt. Ich habe unterhalb der eigentlichen Rezension noch einen Extra "Spoiler-Bereich" eingefügt, wo ich auf die markieren Punkte in der Rezension noch näher eingehe.

Die Rezension zu Band 1 findet ihr hier


Handlung
Im ersten Band hat Anastasia (Ana) Steele die Beziehung zu Christian Grey beendet. Zu unterschiedlich sind die Vorstellungen der beiden in Bezug auf eine Beziehung. Ihr Verlangen nach diesem einzigartigen Mann ist jedoch ungebrochen, egal wie sehr sie auch dagegen ankämpft.

Als Christian sie dann eines Tages um ein letztes Treffen bittet, willigt Ana sofort ein und es kommt, wie es kommen muss…

Sie taucht wieder ein in eine Affäre mit ihm und muss sich nicht nur Christians Vergangenheit stellen, sondern auch Frauen mit denen Christian Grey etwas verbindet…


                                           Meine Meinung                                           

Shades of Grey - Geheimes Verlangen


Shades of Grey - Geheimes Verlangen von E L James


Handlung
Anastasia (Ana) Steele ist Literaturstudentin. Ihre Freundin und Kommilitonin, Katherine Kavanagh, arbeitet nebenbei an der Studentenzeitung der Washington State University.

Für einen Artikel hat Katherine ein Interview mit dem reichen Unternehmer Christian Grey ausgehandelt. Da sie jedoch erkrankt, bittet sie ihre Freundin Ana diesen Termin wahrzunehmen.

Ana hat vorher noch nie etwas über Christian Grey gehört und somit erscheint sie zu dem Interview schlecht vorbereitet, lediglich mit einer Liste von Fragen gewappnet, die Katherine für sie angefertigt hat.

Vom ersten Moment an herrscht eine starke, sexuelle Spannung zwischen Ana und Christian Grey und sie ist heilfroh, als sie endlich aus seinem Büro verschwinden kann und ihn nie wieder sehen muss. Wie es der "Zufall" so will, kreuzen sich ihre Wege kurz darauf erneut. 

Ana ist in der Liebe unerfahren und hat bisher noch keine Erfahrungen gesammelt. Sie muss sich jedoch eingestehen, dass sie sich sehr zu Christian hingezogen fühlt.

Und so lässt sie sich fallen in eine Beziehung der ganz besonderen Art...

                                           Meine Meinung                                           

Wasser für die Elefanten


Wasser für die Elefanten von Sara Gruen


Handlung
Amerika 1931 in der Wirtschaftskrise. Als die Eltern von Jacob Jankowski bei einem Autounfall tödlich verunglücken und das gesamte Hab und Gut der Familie der Bank übergeben wird, muss Jacob sein Tiermedizin-Studium auf den letzten Metern abbrechen.

Er macht sich auf den Weg und findet aufgrund seines beruflichen Backgrounds eine Anstellung in einem Zirkus. Dort lernt er Marlena kennen, die Frau des Stallmeisters August. Vom ersten Moment an fühlt er sich zu ihr hingezogen und Marlena selbst scheint es ähnlich zu gehen.

Kurze Zeit später kauft der Zirkus eine Elefanten-Dame namens Rosie, deren Betreuung Jacob zugewiesen wird. Da Marlena gemeinsam mit Rosie im Zirkus auftritt bleibt es nicht aus, dass Jacob und sie immer mehr Zeit miteinander verbringen und die Geschichte ihren Lauf nimmt, denn Marlenas Gatte August ist sehr herrisch und in Bezug auf sein Handeln und Denken unberechenbar…


                                           Meine Meinung                                           

Dornentöchter


Dornentöchter von Josephine Pennicott


Handlung
Die Autorin Sadie zieht nach der Trennung von ihrem Ehemann gemeinsam mit ihrer Tochter Betty vom hektischen Sydney in ein kleines Fischerdorf in Tasmanien.

Sie richten sich im Cottage ihrer Familie ein, welches sie nach dem Tod ihrer Mutter geerbt hat. Da in diesem Haus von jeher Dichter gelebt haben, wurde es auf den Namen „Poet´s Cottage“ getauft – übersetzt 
„Das Haus der Dichter“.

Diesen Namen hat das kleine Cottage zu Recht verdient, denn auch Sadies Großmutter Pearl Tatlow war Autorin und lebte im „Poet´s Cottage“. Bis zu dem Tag, an dem sie im Keller ihres Hauses auf brutale Weise ermordet wurde. Der Mörder wurde nie gefasst und nun ist das idyllische Cottage mit einem Geheimnis umgeben und im Dorf wird sogar gemunkelt, dass es dort spukt…

Sadie macht sich nichts aus den Geschichten, die man über das Cottage erzählt und zieht also mit ihrer Tochter dort ein, um zum einen ein neues Leben zu beginnen aber auch, um eine Biografie über ihre Großmutter Pearl zu schreiben.

Je mehr Sadie in der Geschichte wühlt, je mehr Bewohner sie aufgrund ihrer Recherchen befragt, desto mehr wird Sadie bewusst, dass Pearl Tatlow zwar eine wunderschöne Frau war, die alles hatte, was sich eine Frau in den 30er Jahren wünscht aber dafür einen verdammt hohen Preis zahlen musste zu Lebzeiten und vor allem am Tage ihres Todes…


                                           Meine Meinung                                           

Amy on the Summer road von Morgan Matson



Tote Mädchen lügen nicht


Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher


Handlung
Als Clay Jensen eines Tages von der Schule nach Hause kommt, findet er auf der Veranda ein Päckchen. Der Inhalt ist weniger erfreulich: Es sind 13 Kassetten und ein Stadtplan.

Er legt die erste Kassette ein und hört die Stimme von Hannah Baker. Das wäre soweit alles gar nicht weiter tragisch, wäre es nicht genau das Mädchen, das sich zwei Wochen zuvor das Leben genommen hat...

Und Hannah hat nur einen letzten Willen: Clay soll sich alle 13 Kassetten der Reihe nach anhören und die auf dem Stadtplan markieren Standpunkte in chronologischer Reihenfolge aufsuchen. Im Anschluss bittet sie ihn, dass Paket  mit den Kassetten und dem Stadtplan an den nächsten auf ihrer Liste zu schicken. Tut er das nicht, werden die Kassetten durch jemand anderen an die Öffentlichkeit weitergegeben. Es gibt nämlich noch Kopien...Die Folgen wären fatal...

Je tiefer Clay in die Geschichte hineinrutscht, je mehr er erfährt umso sicherer ist er sich, dass jeder Empfänger dieses bösen Pakets einen Grund bietet, der Hannah dazu veranlasst hat sich das Leben zu nehmen. Offenbar ist er EINER davon und letztendlich stellt er sich die Frage, ob dieser Selbstmord nicht hätte verhindert werden können...




                                           Meine Meinung                                           

Meeresflüstern


Meeresflüstern von Patricia Schröder


Handlung
Nachdem ihr Vater ums Leben gekommen ist, beschließt Elodies Mutter, dass eine Auszeit genau das richtige für ihre Tochter ist, um diesen schweren Verlust zu verarbeiten. Aus diesem Grund verlässt Elodie Lübeck, um für einige Zeit bei ihrer Großtante auf der Insel Guernsey zu leben.

Elodie findet dort relativ schnell Anschluss. Doch der idyllische Schein trügt. Kurze Zeit später wird die Leiche einer ihrer Freundinnen auf einer Nachbarinsel gefunden. Darüber hinaus durchlebt Elodie Träume, in denen ihr ein Junge begegnet, den sie bisher noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Das Chaos ist perfekt, als sie eines Tages eben diesem Jungen gegenübersteht... 

Von da an kreisen ihre Gedanken nur noch um diesen mysteriösen Jungen und ihm scheint es ähnlich zu ergehen. Doch was für ein Geheimnis umgibt ihn, die Insel und die mysteriösen Mordfälle? Elodies Freundin war nämlich nur das erste Opfer...



                                           Meine Meinung